Taufkerze und Kochlöffel

Nachricht Osnabrück, 04. August 2021

Zu Beginn der Ferien spielten beide eine Rolle. In Kirche und Gemeindehaus.

In der Kirche haben sich Menschen verschiedenen Alters, aus verschiedenen Gemeinden und Orten in einer Andacht zusammengefunden und sich darüber gefreut, dass die erwachsene Jenny (Mitglied des Freizeitclubs) es feiern wollte, dass sie getauft ist.

Alle wurden angesteckt von ihrem fröhlichen und kräftigem JA. Anschließend gab es eine kleine Grillparty und viel Gespräch und Begegnung.

Weiter ging es dann an drei Tagen für Kinder im Gemeindehaus und „drumzu“. Ausgedacht und verantwortet von Maren Mittelberg (Diakonin und Inklusionbeauftragte) und Antje Mühre (Diakonin).

Beim Kinder-Ferien-Spaß wurde gestaltet, gespielt, gesungen und sogar gepilgert. Lustig bemalte Kochlöffel sind dabei entstanden; oder ein Fühlmemory. Im Garten der Hermann-Bonnus-Hauses wurde der Dackel Waldemar besungen.

Es gab sogar Applaus!

 

Immer und überall. Immer ist Gott da

Dieses Lied zog sich wie ein roter Faden durch Tauferinnerungs-Andacht und die drei Tage des Kinder-Ferien-Spaßes.

Die Bonnuskirche ist gerade mit roten Bändern gestaltet, die von der Christusfigur ausgehend die Sitzplätze miteinander verbinden.

Ein gutes Bild für die Zeit mit Taufkerze und Kochlöffel. Ein gutes Bild für die Zeit mit den verschiedenen Menschen, die durch die Liebe Gottes miteinander verbunden sind.